„Räuchern mit heimischen Kräutern“

Räuchern hat auch im Alpenraum eine uralte Tradtion, die oftmals in Vergessenheit geraten ist. Vereinzelt wird dieses Wissen auch heute noch z.B in den Rauhnächten oder als energetischer Hausputz angewandt.

Getrocknete Harze, Kräuter, Wurzeln, Rinden und Blüten können dazu verwendet werden. Nur ungiftige, komplett trockene Pflanzen verwenden.

Dazu benötigtes Zubehör:

Räucherkohle und Feuerzeug/Zündholz

Räucherschale mit Sand befüllt oder einen alten Topf

Termine für Abendvortrag auf Anfrage.